Skip to main content

Lassen Sie sich mit einem Sprachaufenthalt in Peking ins Reich der Mitte und dessen unvergleichbarem Kulturerbe entführen: Kaiserliche Tempel, malerische Gebäude, köstliches Essen und eine magische Atmosphäre erwarten Sie im kulturellen und politischen Zentrum Chinas. Erleben Sie, wie über dreitausend Jahre alte Geschichte auf Moderne trifft und entdecken Sie die Welt von einem anderen Blickwinkel.

Ein Sprachaufenthalt in Peking führt Sie in die Hauptstadt der Volksrepublik Chinas. Die moderne Mega-City ist geschmückt mit verschiedenen Tempelanlagen und Denkmälern. Etwa in der Mitte der Stadt treffen Sie auf die ehemalige Altstadt, welche vom Tonzi-River umrahmt wird. In den verschachtelten Vierteln können Sie durch die engen traditionellen Gassen – die «Hutongs» – spazieren. Zahlreiche Boutiquen und Cafés schneiden Ihren Weg. Der Kunstbezirk 798 ist mit lauter modernen Galerien ausgestattet und definitiv einen Besuch wert. Peking auf eigene Faust zu erkunden, ist heutzutage kein Problem mehr.

Peking: Nostalgie trifft auf Moderne 

Verbringen Sie Ihren Sprachaufenthalt in Peking, wo sich Altes mit Modernem vereint. Peking besitzt ein prächtiges Kulturerbe, doch verändert sich die Stadt stetig. Für die 2008 durchgeführten olympischen Sommerspiele wurden beispielsweise alte Häuser abgerissen und ganze Quartiere komplett neu aufgebaut. Und auch die «Hutongs» verschwinden durch die Modernisierung immer mehr, werden jedoch gleichzeitig auch umso wertvoller. 

Die verbotene Stadt

Mit einem Sprachaufenthalt in Peking gelangen Sie in die «verbotenen Stadt». Die ehemalige Altstadt war früher mit einer Mauer umgeben und für das einfache Volk nicht zugänglich. Heutzutage dürfen Besucher durch das Gelände laufen und den ehemaligen Kaiserpalast und seine Gärten bewundern. Sie liegt am nördlichen Ende vom Tian’anmen-Platz, ebenfalls bekannt als Platz des himmlischen Friedens. Hier befindet sich auch das Mausoleum von Mao Zedong.

Sprachschulen in Peking

Jessica
Filialleiterin / Branch Manager

Unsere Experten-Tipps

«Peking wird Sie immer wieder mit der Vielfalt seiner Viertel überraschen, in kurzer Zeit ist man vom traditionellen Stadtteil in einem hochmodernen. Zögern Sie nicht, am Wochenende eine Wanderung zur chinesischen Mauer zu unternehmen, um unbekannte Gebiete zu entdecken.»

Sehenswürdigkeiten in Peking

Während einem Sprachaufenthalt in Peking dürfen Sie eines nicht verpassen: Den Besuch der Chinesischen Mauer, eines der sieben neuen Weltwunder. Eine Mauer, über 8850 Kilometer lang, die sich durch die nördliche Fortsetzung der Xishan-Berge zieht. Grüne Blätter wuchern über die gigantische Grenzbefestigung und dahinter eröffnet sich die Weite – ein einmaliger Ausblick, der Sie zum Staunen bringen wird. Einer der beliebtesten Abschnitte der Mauer ist Badaling.

Welche Sehenswürdigkeiten hat es noch in Peking?

  • Der Sommerpalast Yihe Yuan gilt als Höhepunkt der chinesischen Gartenkunst und war ein kaiserlicher Rückzugsort.
  • Der Himmelstempel besitzt eine farbenprächtige Halle. Hier betete der Kaiser jedes Jahr für eine gute Ernte.
  • Entfliehen Sie dem Stadttrubel im Xiang Shan Nationalpark und hören Sie den Vögeln beim Zwitschern zu.

Sehenswürdigkeiten in Peking

Tagsüber können Sie in Peking Museen besuchen. Sie beherbergen die wichtigsten Sammlungen von traditioneller chinesischer Kunst bis zu archäologischen Fundstücken. Gönnen Sie sich zwischendurch eine gute Tasse Tee und nehmen Sie an einer Tee-Zeremonie teil, die meditativ wirkt. In einem der zahlreichen Theater, in der Pekinger Konzerthalle oder in der bekannten Peking-Oper, können Sie sich auf ein kulturelles Spektakel gefasst machen.

Was sollte man in Peking unternehmen?

  • Machen Sie eine Rikschafahrt durch die «Hutongs».
  • Probieren Sie sich an der chinesischen Kampfsportart Tai-Chi.
  • typische Gerichte wie die Peking-Ente oder den mongolischen Feuertopf kosten
Kontakt

Persönliche und kostenlose Beratung für Ihren Sprachaufenthalt.

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.