Skip to main content

Wer einen Sprachaufenthalt in Cork macht, erlebt alle Facetten, die Irland zu bieten hat. Die zweitgrösste Stadt der grünen Insel liegt an der Südküste, unweit des Meeres und der Hügel rund um Killarney. Viele Iren meinen, Cork sei die heimliche Hauptstadt der Insel, zumindest, was die Kultur anbelangt. Der Liebe zur Musik und den schönen Künsten wird an zahlreichen Festivals gefrönt. 

In der Stadt am River Lee ist jeden Abend etwas los. In vielen Pubs spielen traditionell Fiedler oder Folk- Bands  und dazu wird irisch getanzt. Von der herzlichen Wärme der Iren angesteckt, fällt Ihnen das Englisch lernen in Cork einfach. Besonders stolz sind die Einwohner Corks auf ihre lokal gebrauten Stouts und die Markthalle English Market, die Gourmets keine Wünsche offen lässt. Vom lebendigen, geschäftigen Zentrum der Stadt brauchen Sie nur wenige Schritte zu gehen und schon sind Sie in einem der zahlreichen gepflegten Parks. In Cork können Sie so richtig in den irischen Alltag eintauchen.

Cork: Typisch irisch

Während einem Sprachaufenthalt in Cork werden Sie kaum darum herum kommen, sich neben dem Englisch lernen auch der irischen Sprache anzunähern, die hier einen hohen Stellenwert hat. Die Nähe zu den Regionen, in denen vor allem Irisch gesprochen wird, den sogenannten Gaeltachts im Westen der Insel, ist in Cork spürbar. Vergessen Sie bei einem Ausflug zum Killarney National Park nicht, das Autoradio einzuschalten – irischer geht es kaum. 

Einmaliges Hogwarts-Feeling 

Cork ist eine Universitätsstadt. So besteht ein Stadtteil praktisch nur aus Universitätsgebäuden, ihren Sportanlagen und den Studentenhäusern. Besonders sehenswert ist das historische Universitätsgebäude der University College Cork, welches stark an Hogwarts aus Harry Potter erinnert. Ein schöner Weg entlang des River Lee führt vom Stadtzentrum zur Universität. Dabei lohnt sich auch ein Abstecher in den Fitzgerald’s-Park.

Sprachschulen in Cork

Sehenswürdigkeiten in Cork

Die Stadt Cork ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Neben breiten Boulevards und eher modernen Stadtteilen haben auch die engeren, älteren Gassen ihren Charme. Bei einem Spaziergang durch Cork fallen die zahlreichen Kathedralen auf, die im gotischen Stil gebaut sind. Eindrücklich ist zudem ein Ausflug ins Cork City Goal, welcher einem neben Einblicken in historische Gefängniszellen auch lebendig die Geschichte der Stadt näherbringt.

Welche Sehenswürdigkeiten hat es noch in Cork?

  • Der botanische Garten ist eine grosszügige Parkanlage, die auch einen schönen Ausblick auf Cork gewährt.
  • Der Elizabeth Fort ist fast 400-jährig und bietet den besten Blick auf die Stadt.
  • Das Cork Butter Museum erzählt die Geschichte der Butter – und die ist faszinierender, als vermutet.
     

Freizeitmöglichkeiten in Cork

Die Bühnenkultur hat in Cork einen hohen Stellenwert. Auf den vielen Bühnen der Stadt werden Theater, Comedy oder Musicals gespielt. Um rechtzeitig und mit vollem Magen in der Vorstellung sein zu können, bieten viele Restaurants pre-theatre Menus an. Eine besondere Atmosphäre bietet sich im Triskel Arts Centre, einer zum Kino umfunktionierten Kirche. Auf den nun gepolsterten Kirchenbänken lassen sich Art-Movies geniessen.

Was sollte man in Cork unternehmen?

  • In einem Pub einen Crashkurs in irischem Tanz belegen. 
  • Ausflüge nach Kinsale, Cobh und zum Blarney Castle unternehmen.
  • Einen Hurling-Match besuchen und den Ball nicht aus den Augen verlieren.
Kontakt

Persönliche und kostenlose Beratung für Ihren Sprachaufenthalt.

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.