Skip to main content

Während Ihrem Sprachaufenthalt in Playa Tamarindo treffen Sie auf ein tropisches Paradies an der Westküste Costa Ricas. Das charmante, ehemalige Fischerdorf auf der Nicoya-Halbinsel ist fürs Surfen bekannt. Der weisse, feine Sandstrand lockt das ganze

Jahr über Sonnenanbeter aus aller Welt an. Hier lernen Sie auch die Kultur der Einheimischen und deren Pura-Vida-Lifestyle kennen. 

Nahe Playa Tamarindo befindet sich der Nationalpark Las Baulas, der zum Schutz der Meeresschildkröten errichtet wurde. Die Lederschildkröten kommen an den Strand zur Eiablage. Diese findet von Oktober bis März statt, die meisten Schildkröten kommen zwischen November und Dezember. Beobachten Sie dieses Naturspektakel während Ihrem Sprachaufenthalt in Playa Tamarindo: Die Führung darf nur zusammen mit einem Nationalparkführer und nachts gemacht werden. Zudem dürfen Sie keine Taschenlampe mitnehmen oder Fotos mit Blitz machen. Weiter südlich treffen Sie auf Mangrovensümpfe, wo sie mit einem Boot Vögel und andere Tiere beobachten können.

Playa Tamarindo: Nachtleben

Falls Sie gerne auch nach dem Sonnenuntergang unterwegs sind, ist ein Sprachaufenthalt in Playa Tamarindo genau das richtige für Sie: Von klassischen Bars und Clubs bis zu einmaligen Live-Konzerten am Strand finden Sie alles. Geniessen Sie nach einer durchtanzten Nacht, am morgen früh den traumhaften Sonnenaufgang am Strand. Ebenfalls am Strand befinden sich viele leckere Restaurants. Für Abwechslung sorgt auch das Casino in Playa Tamarindo.

Lokale Designer

Schlendern Sie während Ihrem Sprachaufenthalt in Playa Tamarindo durch die Strassen und entdecken Sie die kleinen Boutiquen mit lokalen Designern und Künstlern. Sie finden nebst Kunst auch einzigartige Kleidungsstücke, Schmuck und Accessoires. Ein weiteres Highlight ist der wöchentliche Markt, wo Sie lokale Produkte ergattern können. Wenn Sie Glück haben, spielt auch eine Live-Band auf dem Markt und Sie stöbern auf dem Markt mit traditioneller Musik im Ohr. 

Sprachschulen in Playa Tamarindo

Sehenswürdigkeiten in Playa Tamarindo

Weiter nördlich von Playa Tamarindo können Sie in eine riesige natürliche Wellnessoase eintauchen. Mit ein bisschen Glück stossen Sie während einer Wanderung auf eine heisse Quelle mitten in der Natur. Oder aber Sie gehen in eine der vielen Wellness-Anlagen in der Region. Auch dort werden natürlichen Quellen benutzt, jedoch wurden diese zu einer Wellness-Anlage umgebaut. Dies bietet einerseits einen angenehmen Komfort, aber im Gegenzug kostet die Anlage Eintritt.

Welche Sehenswürdigkeiten hat es noch in Playa Tamarindo?

  • Schauen Sie bei einem Drink einfach den Surfern am Strand zu.
  • Gehen Sie zum Wasserfall Rio Celeste und bestaunen Sie die Kraft des Wassers.
  • Laufen Sie bei einer Regenwaldtour über eine Hängebrücke.

Freizeitmöglichkeiten in Playa Tamarindo

Ein Ausflug zum Vulkan Arenal lohnt sich auf jeden Fall! Die Autofährt beträgt zwar zirka fünf Stunden, aber Sie gelangen dabei nicht nur zu einem einzigartigen Ziel, sondern sehen auf der Fahrt auch die eindrückliche Natur Costa Ricas. Rund um den Vulkan haben Sie verschiede Möglichkeiten zum Wandern oder für sonstige Aktivitäten. Je nach Fitnesslevel gibt es die passende Variante für Sie. Besonders eindrücklich ist die Wanderung, die steil hinauf durch den Regenwald geht.

Was sollte man in Playa Tamarindo unternehmen?

  • Eine Quad Tour am Strand 
  • mit dem Segelboot dem Sonnenuntergang entgegen segeln
  • die Unterwasserwelt beim Schnorcheln entdecken 
Kontakt

Persönliche und kostenlose Beratung für Ihren Sprachaufenthalt.

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.