Skip to main content

Ein Sprachaufenthalt in Salamanca führt Sie ins westliche Spanien nicht weit von der portugiesischen Grenze entfernt. Sie gilt als grösstes Kulturzentrum Spaniens, mit einem Universitätsbezirk, zu welchem die zweitälteste Universität Spaniens gehört.

Dank seinen wunderschönen historischen Sandsteinbauten und den ehrwürdigen Denkmälern wurde Salamanca von der UNESCO als Weltkulturerbe ernannt. 

Kulturliebhabende kommen um einen Besuch in dieser Stadt nicht herum. Während Ihrem Sprachaufenthalt in Salamanca begeben Sie sich auf eine Zeitreise zurück in die jahrhundertealte und bedeutende Kunst und Kultur dieser Stadt. Nebst dem südländischen Flair der Einheimischen wird Ihnen auffallen, dass Salamanca als alte Universitätsstadt bis heute vom lebhaften Studentenleben geprägt ist. Ausserdem warten zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden. Die Stadt hat für jeden etwas zu bieten, egal ob Sie sich auf die Spuren früherer Zeiten machen oder doch lieber gemütlich durch die Geschäfte flanieren wollen.

Salamanca: Stadt aus Gold

Während Ihrem Sprachaufenthalt in Salamanca werden Ihnen typische Facetten der Stadt auffallen: Besonders bekannt ist der Baustil, welcher im gesamten Stadtzentrum sehr einheitlich ist. Bekannt ist Salamanca aber vor allem für die golden schimmernden Gebäudefassaden, welche der Stadt den Spitznamen «die goldene Stadt» einbrachte. Diese Besonderheit entsteht durch den hohen Eisenanteil in den Steinen, welche für den Bau verwendet wurden.

Aus zwei mach eins

Die Kathedralen Vieja de Salamanca und Nueva de Salamanca befinden sich in der Altstadt Salamancas. Als im 16. Jahrhundert die Catedral Vieja, durch die neue Catedral Nueva ersetzt werden sollte, brachten es die Einheimischen nicht über sich, die alte Kathedrale zu zerstören. So wurde entschieden, die beiden Gebäude zu einem zusammenzulegen. Während ihrem Sprachaufenthalt in Salamanca sollten Sie unbedingt die Hochaltare und die historischen Grabmäler besichtigen.

Sprachschulen in Salamanca

Tamara
Expertin für Sprachaufenthalte

Unsere Experten-Tipps

«Erobert von den Studenten ist Salamanca eine lebendige, jugendliche Stadt. Man trifft sich am Abend auf dem wunderschönen Plaza Mayor, besucht eine der vielen Tapas-Bars. Übrigens: Es wird gemunkelt, dass hinter einer der Muscheln am Casa de las Conchas Gold versteckt sein soll.»

Sehenswürdigkeiten in Salamanca

Die Plaza Mayor gilt als schönster Platz Salamancas und ganz Spanien. Die Stadt erhielt den Platz vom ehemaligen spanischen König Philipp V. als Geschenk. Der Plaza Mayor ist an allen Seiten von dreistöckigen Gebäuden mit Arkaden umgeben, welche an den heissen Sonnentagen Schatten spenden. In früheren Zeiten diente der Platz als Arena für die Stierkämpfe. Heutzutage ist der Ort aber ein beliebter Treffpunkt mit zahlreichen Cafés und Bars.

Welche Sehenswürdigkeiten hat es noch in Salamanca?

  • von der historischen Brücke Puente Romano aus die Silhouetten der Altstadt bestaunen
  • die aussergewöhnliche Fassade des Casa de las Conchas mit seinen rund 300 Muscheln besichtigen
  • die Universität von Salamanca besuchen und das Studentenleben selbst miterleben

Freizeitmöglichkeiten in Salamanca

Während Ihrer Zeit in Salamanca sollen auch die kulinarischen Freuden nicht zu kurz kommen. Restaurants mit nationalen und internationalen Köstlichkeiten finden sich in der Stadt an jeder Ecke. Besonders beliebt und erschwinglich ist das Essen im Restaurant Telepizza, mit seinem grossen Angebot an Pizzen und Salaten. Wer es lieber spanisch mag, sollte einen Besuch im Restaurant Carillo nicht verpassen und dort die hauseigenen Desserts probieren.

Was sollte man in Salamanca unternehmen?

  • in das facettenreiche Nachtleben eintauchen
  • auf den zahlreichen Märkten der Stadt shoppen und feilschen
  • im Parque de la Alamedilla gemütlich den Tag ausklingen lassen
Kontakt

Persönliche und kostenlose Beratung für Ihren Sprachaufenthalt.

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.