Reisevorbereitung – Das gehört zwingend auf deine Packliste

Eine genaue Planung ist auch beim Packen empfehlenswert, denn wer in letzter Minute packt, vergisst oft das Eine oder Andere. Frühzeitig zu packen lohnt sich deshalb. Eine Packliste hilft dir, bei der Reisevorbereitung an alles Wichtige zu denken. Am besten schaffst du dir danach Platz auf dem Boden, einem Tisch oder dem Bett. Lege alles aus, damit du die Übersicht behältst.

Packliste für dein Handgepäck

Gut vorbereitetes Handgepäck
Gut vorbereitetes Handgepäck

Ein Rucksack oder auch eine Umhängetasche (Weekender) sollte hier reichen. Auf deiner Packliste fürs Handgepäck sollten folgende Dinge stehen:

  • Portemonnaie mit Bargeld und Kreditkarte
  • Versicherungsausweis
  • Führerausweis, ggf. internationaler
  • Pass/ID und falls nötig Visum
  • Flugtickets, Zugbillette, Hotelbuchungsbestätigung etc.
  • Notfallnummern und Adressliste
  • Reiselektüre
  • Fotokamera
  • Handy mit Kopfhörer
  • Notebook oder Tablet
  • Ersatzakku und Ladegeräte für alles Elektronische
  • Kleines Reise-Zahnbürstli, Zahnpasta und Gesichtspflege
  • Bei langen Flügen Reserve-Shirt und Badehose/Bikini oder Unterwäsche (sollte der Koffer das Endziel verspätet erreichen)
  • Sonnenbrille und auch Lesebrille

Packliste für deinen Koffer oder Rucksack

Du hast nun alles schön vor dir liegen und hast keine Ahnung, wie das alles in deinen neuen Koffer oder Rucksack passen soll? Dir geht es wie vielen anderen auch. Beachte hierzu auch unsere Pack-Hacks.

Als erstes gehst du nochmals alles auf deiner Packliste durch. Hab auch eine Gepäckwaage dabei – so kannst du sicher sein, dass du kein Übergepäck hast. Fangen wir an bei den Kleidern: Hemden und Hosen zum Bügeln kommen wieder zurück in den Schrank. Schau, dass du «einfache» Kleider mitnimmst. Solche, die nicht speziell gewaschen werden müssen. Kleider bei denen es keine Rolle spielt, ob da noch ein Falt drin ist und bei denen nicht ausgehende Flecken einfach zu verdecken sind. Weisse Kleider eher aussortieren und Lieblingsteile zu Hause lassen – so kannst du dich auch wieder auf etwas freuen. Denke praktisch – es gilt das Schichtenprinzip: Kurz unter Lang, Schichten über Schichten. Vergiss nicht, trotz Schönwetter-Prognose, warme Kleider einzupacken. Der beste Trick: Kleider aufeinander stapeln und dann noch einrollen. So benötigst du weniger Platz im Koffer und die Kleider zerknittern weniger. Nimm maximal drei Paar Schuhe mit, denn die brauchen besonders viel Platz – alle anderen streichst du wieder von deiner Packliste.

Vergiss nicht, für den Sprachkurs ein Notizheft und ein paar Stifte einzupacken. Hast du Geschenke oder Mitbringsel dabei, so verpacke sie sorgfältig. Ladegeräte und Adapter in den Schuhen verstauen – das spart Platz! Mikrofasertücher eignen sich besser als Handtücher. Sie trocknen viel schneller und brauchen weniger Platz. Lücken stopfst du am besten mit Socken und Unterwäsche. Hast du jetzt noch Platz? Dann kannst du jetzt noch die optionalen Dinge einpacken, die auf deiner Packliste stehen, zum Beispiel ein kleiner Föhn, einen Rasierapparat, ein zweites Buch oder Reisespiele. So oder so noch mitnehmen solltest du eine Kopie deines Reisepasses und dein Necessaire. Dies immer erst am Schluss packen und dafür von Beginn weg Platz im Gepäck einplanen.

Kostenlose Packliste für deine Reisevorbereitung

Damit du vor der Reise nicht dem Packstress verfällst, hilft dir unsere Checkliste. Diese beinhaltet die wichtigsten Punkte vor der Abreise, damit du nichts vergisst.

myriammuehlethaler

Myriam war PR- & Kommunikationsassistentin bei Boa Lingua. Sie hat selbst schon viele Reisen rund um den Globus gemacht.

Weitere Posts von myriammuehlethaler

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Grenzen und Schulen öffnen: risikofrei & vergünstigt buchen

Zum flexiblen Spezialangebot und den häufigsten Fragen. Mehr

+