Skip to main content

Ein Sprachaufenthalt in Mendoza ist etwas für Naturfans und Weinliebhaber: Obwohl in der kargen Steppe der Anden gelegen, gedeihen hier die Weinreben besonders gut. So lernen Sie nicht nur Spanisch, sondern auch mehr über die Weinherstellung. Verbringen Sie ausserdem auf Ausflügen in die weite Natur Zeit an der frischen Luft und verbringen Sie gemütliche Stunden in Mendozas Cafés und Restaurants. 

Mendoza ist eine der berühmtesten Städte Argentiniens. Nicht zuletzt wegen des vorzüglichen Weins, der auf über 800 Weingütern angebaut wird. Wenn Sie Weine lieben, ist ein Sprachaufenthalt in Mendoza, dem wichtigsten Weinbaugebiet Südamerikas, ein Muss – alleine schon wegen des rauschenden Weinfests, das sich über Monate hinzieht. Die Krönung ist eine Aufführung im Amphitheater mit über 500 Schauspielern und Tänzern. Nebst den grünen Strassen der Weinreben, können sich Naturfreunde auch an den traumhaften Tälern der Anden und den heissen Quellen erfreuen. 

Mendoza: Plätze und Shopping

Mendoza bietet zahlreiche Plätze, auf denen Sie während Ihrem Sprachkurs in Mendoza verweilen können. Der Plaza Independencia ist das Herzstück Mendozas und lädt zum Picknicken auf den Wiesen zwischen Wasserspielen ein. Für Liebhaber von Flohmärkten ist der Plaza Pellegrini der richtige Ort; am Wochenende kann dort um Dinge gefeilscht werden. Wer Lust auf Bummeln hat, wird an der Fussgängerstrasse Sarmiento fündig – Restaurants, gemütliche Bars und Läden lassen einem die Zeit vertreiben.

Der Bergriese von Mendoza

Unweit von Mendoza entfernt ragt der höchste Berg ausserhalb Asiens in die Höhe: 7000 Meter hoch ist der Cerro Aconcagua ein Bergriese, der früher fälschlicherweise für einen Vulkan gehalten wurde, weil er konstant von einer Wolke eingedeckt war und irrtümlicherweise mit einer Aschewolke verwechselt wurde. Von der Stadt aus begleitet Sie stets die Aussicht auf den schneebedeckten Gipfel. Möchten Sie ihm näher sein, empfiehlt sich eine Wanderung im Parque Provincial Aconcagua

Sprachschulen in Mendoza

Sehenswürdigkeiten in Mendoza

Die Basilika von San Francisco Solano ist eine der wichtigsten Kirchen Argentiniens und ein nationales historisches Wahrzeichen. Sie wurde als Ersatz für eine Kirche erbaut, die von einem Erdbeben zerstört wurde. Nun thront an diesem Ort ein neoklassischer Bau mit kunstvollem Altar, Gemälden, Schnitzereien und Stuckarbeiten. Besuchen Sie während Ihrem Sprachaufenthalt in Mendoza ausserdem das Geschichtsmuseum Museo del Área Fundacional und reisen Sie in der Zeit zurück. 

Welche Sehenswürdigkeiten hat es noch in Mendoza?

  • das Museo Municipal de Arte Moderno, wo sie moderne Kunst bestaunen können
  • die grüne Lunge der Stadt, der Parque General San Martin
  • das imposante Gebäude Memorial de la Bandera
     

Freizeitmöglichkeiten in Mendoza

Sie radeln gerne auf zwei Rädern durch eine schöne Gegend? Dann unternehmen Sie während Ihrem Sprachaufenthalt in Mendoza eine Bike-Tour durch die Weingüter Mendozas. Die Lujan de Cuyo-Tour führt Sie an einem Tag zu drei verschiedenen Weingütern, wo Sie jeweils den Wein degustieren und sich danach wieder auf den Sattel schwingen können. Wer sich auf einem Pferdesattel wohler fühlt, freut sich über einen Ausflug auf dem Pferderücken durch die Anden-Umgebung. 

Was sollte man in Mendoza unternehmen?

  • Sonne tanken und Kajaken auf dem Potrerillos-Stausee
  • es den Einheimischen gleich tun und am Mercado Central einkaufen 
  • den Nationaltanz Tango in einer Tanzstunde lernen
Kontakt

Persönliche und kostenlose Beratung für Ihren Sprachaufenthalt.

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.