15 nützliche Pack-Hacks

Pack-Hacks: Mit diesen 15 Tipps wird das Kofferpacken zum Kinderspiel.
Pack-Hacks: Mit diesen 15 Tipps wird das Kofferpacken zum Kinderspiel.

Ob Weekendtrip oder Sprachaufenthalt, mit einem tun wir uns bei der Reisevorbereitung meistens schwer: dem Packen. Dabei müsste das gar nicht so stressig sein. Entdecke 15 Pack-Hacks, mit denen das Kofferpacken effizient, platzsparend und stressfrei geht:

1. Kleider rollen

Wenn du platzsparend packen möchtest, solltest du deine Kleider unbedingt rollen statt falten. Du wirst überrascht sein, wie viel mehr du so in deinen Koffer reinbringst.

2. Schuhe mit Unterwäsche ausstopfen

Regel zwei beim Platzsparen: Leerräume ausfüllen. Eignen tun sich hierfür zum Beispiel Schuhe, die du mit Socken und Unterwäsche ausstopfen kannst.

3. Nach Outfit packen

Packe nichts, was du nicht brauchen wirst. Es lohnt sich deshalb, wenn du dir vor der Abreise schon überlegst, was du wann tragen möchtest. Und übrigens: Ein und dieselbe Hose lässt sich auch gut mit zwei Oberteilen kombinieren. So sparst du Platz und hast dennoch zwei Outfits dabei.

4. Reisegrössen kaufen

Grosse Shampooflaschen nehmen nicht nur unnötig Platz weg, sie sind auch schwer. Kauf dir deine Toilettenartikel stattdessen in praktischen Reisegrössen. Gehst du nur für ein Wochenende weg, kannst du auch einen alten Kontaktlinsenbehälter nehmen und diesen mit Gesichtscrèmen etc. füllen. Und wenn du einen längeren Sprachaufenthalt machst, lohnt es sich allenfalls, Shampoo und Dusch erst vor Ort zu kaufen. Übrigens: Erfahre von unserer Expertin Pia im Video 5 Gründe, warum sich ein Sprachaufenthalt lohnt.

5. Plastikfolie auf offene Verschlüsse

Nichts ist nerviger, als wenn etwas im Koffer ausläuft. Um dies zu vermeiden, kannst du ein kleines Stück Plastikfolie auf den offenen Verschluss legen, bevor du den Deckel drauf schraubst.

6. Make-up-Puder mit Wattebausch schützen

Ein weiterer Trick in Sachen Kosmetik: Lege ein Wattebausch auf dein Make-up Puder, damit es beim Reisen nicht zerbricht.

7. Schuhe einpacken

Verstaue deine Schuhe in einem Schuhsack (alternativ geht auch ein simpler Plastiksack). So verhinderst du, dass deine Kleider im Koffer schmutzig werden.

8. Helle Kleider nach innen wenden

Um zu vermeiden, dass weisse oder helle Kleider im Koffer verschmutzt werden, solltest du sie nach innen wenden. So bleiben sie schön sauber.

9. Zerbrechliches in Socken packen

Packe Zerbrechliches, wie zum Beispiel eine Parfumflasche, in Socken oder lege es zwischen weiche Kleidung. So sind zerbrechliche Dinge gut gepolstert.

10. BHs stapeln

BHs aufeinander zu stapeln ist nicht nur platzsparend, sie behalten dadurch auch ihre Form. Wenn du die BHs danach zusammenklappst, kannst du den Leerraum auch gut mit weiterer Unterwäsche füllen.

11. Ladekabel in Etui verstauen

Kabelsalat adé! Verstaue deine Ladekabel in einem kleinen Etui, um zu verhindern, dass sich die Kabel verwirren. Zudem hast du dein Ladekabel und Kopfhörer immer griffbereit und musst nicht lange suchen.

12. Trockentücher einpacken

Wenn du länger mit dem Koffer reist, können deine Kleider schnell muffig riechen. Lege deshalb ein paar Trockentücher in den Koffer, damit der Frische-Geruch der Kleidung unterwegs garantiert ist.

13. Schöne Kleider in Dry-Cleaning-Sack legen

Reist du an eine Hochzeit oder hast du ein schönes Ballkleid im Koffer dabei? Dann lohnt es sich, das Kleid in einen Dry-Cleaning-Sack zu legen. So bleibt es nicht nur sauber, es zerknittert im Sack auch weniger, als wenn du es einfach so in den Koffer legen würdest.

14. Mikrofasertuch einpacken

Viele Hotels und Unterkünfte im Sprachaufenthalt bieten Frotteewäsche an. Möchtest du dennoch ein eigenes Tuch einpacken, empfehlen wir dir ein Mikrofasertuch. Dieses lässt sich ganz klein zusammenlegen und nimmt so fast keinen Platz weg. Zudem trocknet es sehr schnell.

15. Koffer auffällig markieren

Du hast deinen Koffer fertig gepackt und bist bereit für deine Reise? Vergiss nicht, etwas Auffälliges wie zum Beispiel ein farbiges Band an deinen Koffer zu machen. So erkennst du ihn auf dem Gepäckband auf Anhieb und minimierst die Verwechslungsgefahr.

Inspiration und Pack-Hacks findest du auch auf YouTube zahlreich, wie zum Beispiel im Video von Lavendaire.

Was aber gehört nun in den Koffer? Damit du sicher nichts vergisst, kannst du dir hier unsere kostenlose Checkliste downloaden:

Checkliste für deine Reisevorbereitung
Wir haben eine vollständige Checkliste für die Reisevorbereitung zusammengestellt. Bestelle sie hier gratis als PDF-Datei:

Vorname*

Nachname*

Deine E-Mail-Adresse *

Ich möchte in Zukunft per E-Mail über Wettbewerbe, Aktionen etc. von Boa Lingua informiert werden.

Susanne Moore

Nach drei erlebnisreichen Jahren in London war Susanne als Marketing Communication Manager bei Boa Lingua tätig. Zuvor hatte sie einen Sprachaufenthalt in San Diego gemacht und für ein halbes Jahr in Paris studiert. Susanne hat eine Leidenschaft fürs Reisen, die internationale Küche und den Laufsport.

Weitere Posts von Susanne Moore

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Coronavirus: Mehr Sicherheit bei der Buchung

Kostenlose Annullation bis 2 Wochen vor Sprachaufenthalt möglich. Aktuelle Informationen zum Coronavirus.

+