Das musst du über den St. Patrick’s Day wissen

Während dem St. Patrick’s Day erstrahlt ganz Irland in der Farbe grün.

Der St. Patrick’s Day ist da: In diesem Beitrag erfährst du alles, was du über den irischen Feiertag wissen musst und warum das ganze Land jährlich jeweils am 17. März in grün erstrahlt.

Was wird eigentlich am St. Patrick’s Day gefeiert?

Der St. Patrick’s Day wird von Iren weltweit als Gedenktag an den am 17. März verstorbenen heiligen Patrick gefeiert. Der Legende nach kam er als Sklave nach Irland und wurde später zum Priester ausgebildet. Der heilige Patrick soll die Schlangen, also den heidnischen Glauben, aus dem Land vertrieben haben und gleichzeitig auch einen grossen Beitrag zur Gründung von Klöstern und Schulen beigetragen haben. Der Feiertag wird erst seit dem Jahr 1903 offiziell gefeiert. Bis im Jahr 1960 waren aufgrund des religiösen Festtages sogar alle Pubs geschlossen. In der heutigen Zeit ist das ganz anders: Die irische Bevölkerung zelebriert den Feiertag mit Strassenparaden und die Menschen treffen sich in den Pubs.

Hast du gewusst? Der heilige Patrick hiess eigentlich gar nicht Patrick. Der bürgerliche Name des christlichen Missionars war Maewyn Succat. Die erste Feier zu Ehren St. Patrick’s, oder eben zu Maewyn Succat, fand nicht in Irland, sondern in Boston, USA, statt. Irische Emigranten hatten sie zu Ehren ihrer alten Heimat organisiert.

Deshalb die Farbe grün

Die Farbe grün steht schon lange für die «Smaragdinsel» Irland. Durch Kleeblätter und Schleifen hat sich die grüne Farbe in den 1970er Jahren zum Zeichen des irischen Nationalismus gemacht. Mitverantwortlich für die grüne Farbe war die republikanische Organisation «United Irishmen», die im Jahr 1978 eine Rebellion für die irische Unabhängigkeit anzettelte. «Das Tragen des Grün» stammt aus dem Song «Wearing Of The Green», der von der Verfolgung von Unterstützern der «United Irishmen» handelt.

Auch auf der ganzen Welt feiern Personen mit irischer Abstammung den Gedenktag. In New York findet jährlich die grösste St. Patrick’s Day Parade ausserhalb Irlands statt.

So wird der St. Patrick’s Day auf der ganzen Welt gefeiert

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das Coronavirus wurden diverse Feierlichkeiten zum St. Patrick’s Day abgesagt. In diesem Teil vom Beitrag erklären wir, wie der Gedenktag normalerweise auf der ganzen Welt gefeiert wird.

Rund um den Erdball erstrahlen zu Ehren des irischen Nationalheiligen Denkmäler, Gebäude oder Flüsse in grün; unter anderem die Christus-Statue in Rio de Janeiro oder der Brunnen vor dem Weissen Haus in Washington. Auch die Schweiz nahm im Jahr 2017 und 2019 am Feiertag teil. Während der Festtage leuchtete der Rheinfall in Laufen knallig grün. Dieser wurde aber nicht etwa eingefärbt, sondern mit grünen Scheinwerfern bestrahlt. In den USA, wo viele Menschen irischer Abstammung leben, finden jedes Jahr an Patricks Todestag Paraden statt. Die Parade in New York ist die grösste ausserhalb von Irland. Daran nehmen jährlich mehr als 100 000 Menschen teil.

Möchtest du in fremde Kulturen eintauchen und deine Sprachkenntnisse verbessern?

Michael Kuhn

Michael Kuhn arbeitet bei Boa Lingua als Social Media Spezialist. Er reist gerne durch die Welt und geniesst besonders die Sommermonate in vollen Zügen.

Weitere Posts von Michael Kuhn

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Risikofrei & vergünstigt buchen

Zum flexiblen Spezialangebot und den häufigsten Fragen. Mehr

+