9 Dinge, die du kostenlos in Edinburgh tun kannst

Planst du eine Reise nach Edinburgh, bist aber eher knapp bei Kasse? Kein Problem! Es gibt zahlreiche kostenlose Aktivitäten in Edinburgh, die deinen Geldbeutel schonen und dein Erlebnis trotzdem aufregend machen.

Sprachaufenthalt Sprachreisen kostenlose Aktivitäten in Edinburgh Musiker
Mit kleinem Budget: Den Strassenmusiker zu lauschen ist eine kostenlose Aktivität in Edinburgh.

1. Bergwanderung zum Arthur’s Seat

Vom Stadtzentrum aus brauchst du zum Arthur’s Seat lediglich ungefähr eine Dreiviertelstunde. Die Wanderung nach oben nimmt dann aber etwas mehr Zeit in Anspruch und du solltest dich nur mit gutem Schuhwerk auf den Weg machen. Belohnt wirst du nach dem Laufen mit einer fantastischen Aussicht über die Stadt! Wenn dir das zu anstrengend ist, es gibt auch gemütlichere Routen, um nach oben zu gelangen. Übrigens, hast du gewusst, dass der Hügel vulkanischen Ursprungs ist?

2. Gratis Filmschauen bei schlechtem Wetter

Auch wenn das Brass Monkeys den Anschein nach einem gewöhnlichen Pub macht, so hat dieses einen Nebenraum, der mit Kissen zum gemütlichen Verweilen einlädt. Immer nachmittags um 15.00 Uhr wird hier ein anderer Film gezeigt, und dies ganz umsonst.

4. Entdecke die Stadt mit einem Einheimischen

Free Walking Tours gibt’s in verschiedenen Städten. So wirst du auch in Edinburgh kostenlos von einem Einheimischen durch die Stadt geführt und erfährst Hintergrundinformationen und Anekdoten aus dem heimischen Leben.

3. Ruhe finden im Botanischen Garten

Sprachaufenthalt Sprachreisen kostenlose Aktivitäten in Edinburgh Botanischer Garten
Gönn dir ein bisschen Ruhe und Natur in der Stadt im Botanischen Garten.

Mitten im Grünen in der Stadt: Den botanischen Garten kannst du kostenlos besuchen und bietet dir eine einmalige Artenvielfalt an Pflanzen. Hier kommst du aus dem Stadtgetümmel heraus und geniesst die Ruhe und die frische Luft.

6. Kostenloser Festival-Spass

Natürlich, der Eintritt an ein Festival ist selten gratis. Da es in Edinburgh aber zahlreiche grössere Festivals gibt, kannst du dich während den Konzerten auch einfach in der Nähe aufhalten und ohne Blick auf die Bühne die Musik geniessen. Dies bietet sogar den Vorteil, dass du genügend Platz hast oder sogar auf einer Wiese sitzen kannst.

7. „Closes“ rund um die Royal Mile

Rund um die bekannteste Strasse Edinburghs gibt es zahlreiche kleinere Seitengassen. Diese sind so klein, dass du mit ausgestreckten Armen beide Seiten der Gasse berühren kannst. Deshalb heissen diese auch „Closes“. In vielen der Gassen sind Restaurants und kleine Shops zuhause, was eine wunderbare Atmosphäre ergibt. Ausserdem triffst du in Edinburgh immer mal wieder auf Strassenmusiker, deren Musik du lauschen kannst.

5. Frei zugängliche Museen

Sprachaufenthalt Sprachreisen kostenlose Aktivitäten in Edinburgh National Museum
Museumsbesuche in Edinburgh sind meist kostenlos.

In Edinburgh gibt es viele Museen, die keinen Eintritt verlangen. Scottish National Gallery, National Museum of Scotland, National Portrait Gallery, The Writer’s Museum, Museum of Childhood, People’s Story und Scottish Gallery of Modern Art sind einige Beispiele dafür . Übrigens: Die National Gallery hat eine fantastische Dachterrasse. Leider ist diese nicht immer geöffnet, aber wenn du schon mal da bist, lohnt es sich nachzuschauen.

8. Geburtsort von Harry Potter

Elephant House heisst das Café, in dem J.K. Rowling die Geschichte des Zauberers geschrieben hat. Zugegeben, wenn du dort etwas trinken möchtest, ist dieser Tipp nicht ganz kostenlos, aber wenn du dir das Café einfach anschauen möchtest, kommst du auch hier aus ohne dein Portemonnaie zu belasten. Für die grossen Harry-Potter-Fans: Es gibt auch eine Harry-Potter-Walkingtour, welche auf Trinkgeld basiert.

9. Auf zum Strand

Der Strand ist wahrscheinlich nicht das erste, woran du denkst, wenn du dir Edinburgh vorstellst. Aber in der Tat lohnt sich ein Besuch des Portobello Beaches. Dieser ist definitiv eine Auflockerung deines Städtetrips und ist eine absolut kostenlos Aktivität in Edinburgh.

Hast du andere Tipps, was man in Edinburgh nicht verpassen sollte? Lass es uns im Kommentar wissen.

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von Noémie Obrist

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Risikofrei & vergünstigt buchen

Zum flexiblen Spezialangebot und den häufigsten Fragen. Mehr

+