Sommer, Sonne, Sonnenschein – das macht sich gut im Lebenslauf!

Ein spontaner Sprachaufenthalt im Winter – ideal um unvergessliche Momente zu erleben und in den CV zu investieren. Denn die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Da sehnt man sich den Sommer zurück – Sonnenstrahlen auf der Haut, kühle Drinks in der Hand und noch besser – die Zehen im Sand. Wir nehmen euch mit auf eine Reise um die Welt! Schaut euch an, was euch im sonnigen Sprachaufenthalt erwartet. 

Sprachaufenthalt Route für einen Neuseeland-Roadtrip

California Lifestyle in Los Angeles und San Diego 

Englisch lernen unter Kalifornischer Sonne. Am Strand. In der City. Auf den Wellen. Die Sprachschulen sind nie weit weg vom Meer. So verlierst du keine Zeit nach dem Unterricht und startest sofort in deine Abenteuer: Du kannst die Wellen am La Jolla Beach reiten, im Helikopter über Downtown kreisen. Unsere Empfehlung – das beste Street Food im Grand Central Market von L.A. probieren und im Nickel Diner authentisch ins Amerika der 40er Jahre zurückversetzt werden.  

Aloha in Hawaii 

Mit dem Aloha Spirit auf den Vulkaninseln lernst du Englisch fast wie von selbst – unter entspannten Surfern und abenteuerlustigen Wanderern. Die Sprachschulen in Honolulu sind nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt. Von manchem Klassenzimmer siehst du sogar direkt auf das Meer. Du erkundest Waikiki Beach auf dem Surfbrett, schlemmst dich durch Chinatowns leckere Foodstände, erlebst Geschichte am Pearl Harbour Denkmal, hoppst von Insel zu Insel und entspannst an einem der atemberaubenden Strände Ewa oder Lanikai – weniger bekannt als Waikiki und unsere absoluten Favoriten. 

Abenteuer in Kapstadt

Ein Sprachaufenthalt in Kapstadt ist Abenteuer pur. Die Sprachschulen sind mitten drin – im bunten Stilmix der multikulturellen Grossstadt. Englisch lernst du hier auf dem Markt, am Strand oder auf Safari. Langeweile – keine Chance! Früh morgens erklimmst du den Tafelberg für die grandiose Aussicht. Abenteurer bevorzugen den Skeleton Gorge Hike im Kirstenbosch National Botanical Garden. Anstrengend. Wild. Steil. Und absolut faszinierend. Unser Geheimtipp: Ein Ausflug nach Paternoster – hier gibt’s das beste Seafood Südafrikas.

Paradies auf Guadeloupe 

Beim Kiten Französisch lernen und karibisches Flair geniessen. So lebt und lernt es sich am besten. Kleine Sprachschulen mit Blick aufs Meer und individueller Betreuung ermöglichen schnellen Lernfortschritt. Auf dem Markt unterhältst du dich mit Einheimischen, probierst lokale Spezialitäten. Beim Sundowner am Strand lässt du dich auf den Rhythmus der Karibik ein und lernst das Leben zu geniessen – natürlich auf Französisch. Must do: Petit Punch am Strand. Santé! 

Boa Lingua

Weitere Posts von Boa Lingua

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.