Was genau ist ein Jugendsprachkurs?

Mit einem Gutschein für einen Jugendsprachkurs schenkst du ein unvergessliches Erlebnis!
Mit einem Gutschein für einen Jugendsprachkurs schenkst du ein unvergessliches Erlebnis!

Bald ist Weihnachten… und mit der schönen und besinnlichen Zeit kommt auch das Geschenkesuchen. Wenn dir noch die passende Idee für deine Kinder oder deine Nichten und Neffen fehlt, dann haben wir die perfekte Idee für dich: Wie wäre es mit einem Gutschein für einen Jugendsprachkurs?

Wenn du jetzt denkst: «Hä? Sprachaufenthalt für Jugendliche? Die sind noch noch viel zu jung!», dann ist dieser Blogpost absolut richtig für dich. Wir erzählen dir, wie sich ein Jugendsprachkurs gestaltet und was die Jugendlichen alles erleben:

Die meisten Jugendsprachkurse finden während der Sommerferien statt. Die Dauer kann je nach Bedürfnis gewählt werden, meistens sind eine oder zwei Wochen das Minimum. Es gibt aber auch Sprachschulen, die das ganze Jahr über Jugendkurse anbieten. Um die passende Sprachschule zu finden, empfehlen wir eine Gratis-Beratung, um die persönlichen Bedürfnisse abzuklären. Der Tagesablauf an einer Jugendsprachschule ist immer etwa ähnlich, unabhängig davon, wo sich die Sprachschule befindet. Die Jugendlichen stehen morgens auf, frühstücken entweder gemeinsam in der Residenz oder mit ihrer Gastfamilie und gehen dann zum Unterricht. Dieser kann keinesfalls verglichen werden mit dem Fremdsprachenunterricht zu Hause. Meist ist es ein spielerischer Umgang mit der Fremdsprache, der darauf abzielt, die Sprachblockade zu durchbrechen und den Jugendlichen zu mehr Selbstsicherheit zu verhelfen. Mittags essen die Jugendlichen gemeinsam an der Sprachschule, denn am Nachmittag steht das Freizeitprogramm an. Das Abendessen wird (bei einer Unterkunft in einer Residenz) ebenfalls gemeinsam auf dem Campus eingenommen. Abends finden täglich abwechselnde Events wie gemeinsames Grillieren, Karaoke- oder Filmabende statt.

Unterkunft im Jugendsprachkurs

Meistens wohnen Jugendliche im Sprachaufenthalt in einer Residenz. Diese befindet sich entweder direkt auf dem Campus der Sprachschule oder aber in nächster Nähe. In der Residenz stehen Einzel- sowie Mehrbettzimmer zur Verfügung, abhängig von der Sprachschule oder der Saison. Dort wohnen alle Jugendlichen am gleichen Ort und essen jeweils auch gemeinsam da. Dies bietet den Vorteil, dass man rund um die Uhr Zeit mit seinen Freunden verbringen kann. Je nach Destination ist es jedoch auch möglich, dass die Jugendlichen bei einer Gastfamilie wohnen und dort ein Einzel- oder Doppelzimmer beziehen. Bei dieser Unterkunftsmöglichkeit nehmen die Jugendlichen dann das Frühstück und das Abendessen mit der Gastfamilie ein. So lernen sie das Familienleben im Ausland kennen und erleben die Kultur hautnah.

Was passiert in der Freizeit?

Die Jugendlichen haben in ihrer Freizeit die Möglichkeit die Stadt zu entdecken.
Die Jugendlichen haben in ihrer Freizeit die Möglichkeit die Stadt zu entdecken.

Für die Freizeit im Jugendsprachkurs gibt es unzählige Möglichkeiten. Die Sprachschule stellt jeweils ein Freizeitprogramm für die Jugendlichen zusammen, das eine gute Mischung aus Destinations-Entdecken, Spiel und Sport ist. Es gibt Programmpunkte wie Sightseeing-Touren, typisch lokale Aktivitäten erleben wie beispielsweise Punting in Cambridge oder eine Fahrradtour zu einem Ausflugsziel in der Nähe. In einigen Sprachschulen werden auch spezielle Kreativ-Ateliers angeboten, wie Theater, Musik oder Kunst. Verfolgen die Jugendlichen zu Hause ein bestimmtes Hobby wie Reiten oder Fussball, gibt es Sprachschulen, die speziell darauf ausgelegt sind, dass die Jugendlichen dieses Hobby auch im Sprachaufenthalt ausüben können.

Premium für höhere Ansprüche

Der Campus unserer Partnerschule BSC Loretto bietet von Golf über Tennis bis Theater unzählige Freizeitmöglichkeiten.
Der Campus unserer Partnerschule BSC Loretto bietet von Golf über Tennis bis Theater unzählige Freizeitmöglichkeiten.

Wer auf einen gewissen Standard nicht verzichten möchte, für den eignen sich die Premium Sprachschulen. Diese zeichnen sich durch erstklassigen Unterricht, eine hochwertige Infrastruktur sowie ein breites Freizeitprogramm aus. Die Jugendlichen haben so die Möglichkeit, ein bestimmtes Hobby sehr intensiv zu verfolgen. Auch die Unterkunft im luxuriösen Campus sowie die Transfers sind im Preis inbegriffen.

Wenn Kinder alleine reisen

Wer sich nun Sorgen macht, dass die Kinder das erste mal alleine verreisen, den können wir beruhigen. Die Jugendlichen werden im Jugendsprachkurs 24/7 betreut. Sie haben sowohl in der Unterkunft als auch in der Sprachschule stets eine Betreuungsperson, an die sie sich bei Unsicherheiten oder Problemen wenden können. Ausserdem sind die Boa Lingua-Experten vor, während und nach dem Sprachaufenthalt immer für die Kunden da. Vor Ort können sich Kunden auch über unsere exklusive 24h-Helpline an uns wenden, wann immer ein Problem auftreten sollte.

Möchtest auch du einem Jugendlichen dieses Erlebnis ermöglichen? Dann schenke zu Weihnachten einen Gutschein für einen Jugendsprachkurs.

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von Noémie Obrist

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.