Diese gemütlichen Cafés in Dublin solltest du besuchen

Zugegeben, das Wetter in Irland ist nicht immer freundlich. Aber das gute daran ist: Gemütliche Cafés in Dublin gibt es zahlreiche. Entsprechend ist ein regnerischer Tag die perfekte Gelegenheit, diese nach einem Museumsbesuch oder einem Shoppingtag zu entdecken. Die wohlige und gemütliche Atmosphäre wärmen dich von innen und du kannst draussen in aller Ruhe dem Geschehen zu schauen.

Queens of Tarts

Sprachaufenthalt gemütliche Cafés in Dublin Queen of Tarts Sprachreisen
Dieses Café sollte jeder Torten- und Gebäckliebhaber auf seiner To-do-Liste haben. © Pomax

Ein Muss, wenn du in Dublin bist! Das Queens of Tarts macht seinem Namen alle Ehre. Es bietet eine grosse Auswahl an Torten und anderem selbstgemachten Gebäck. Dazu gibt es eine grosse schöne Tasse Tee oder Kaffe. Aber Achtung: Der Ort ist sehr beliebt und oftmals musst dich dich etwas gedulden, bist du einen Platz findest. Deshalb ist es gut zu wissen, dass es zwei Filialen gibt, die nur fünf Gehminuten auseinander liegen.

Accents Coffee & Tea Lounge

Dieses typisch irische Café befindet sich nur fünf Gehminuten von unserer Partnerschule CES entfernt. Perfekt, für eine kurze Pause nach dem Englisch-Unterricht! Mit einer ausgezeichneten Wi-Fi-Verbindung und bequemen Sofas kannst du dort locker mehrere Stunden verbringen.

Kaph

Kaph gehört unbedingt auf die Liste der gemütlichen Cafés in Dublin. Besonders beliebt ist das Kaffee bei Hipstern – aber natürlich sind hier alle willkommen. Das Beste an diesem Café ist, dass du vor dem Fenster sitzen und die Passanten beobachten kannst.

Roasted Brown

Sprachaufenthalt gemütliche Cafés in Dublin Roasted Brown Sprachreisen
Perfekt für eine Pause in Temple Bar. © Brendan Rankin

Im Herzen des Ausgehviertels Temple Bar bietet dieses Café sehr bequeme Sofas – perfekt, um müde Beine auszuruhen. Ausserdem ist der Kaffe hier einer der besten der Stadt. Wenn du dich zwischen den Pubbesuchen also nach einer Abwechslung sehnst, dann bist du hier genau richtig. Allerdings musst du gut die Augen offen halten, da es nicht ganz einfach zu finden ist.

The Art of Coffee

Im trendigen Grand Canal Dock-Viertel bietet dieses gemütliche Café in Dublin köstlichen Kaffee und hausgemachte Scones an. Für eine Verschnaufpause also bestens geeignet. Ausserdem ist der Ausblick auf den Kanal wirklich schön.

The Fumbally

Wenn du gerne Vintage-Läden magst, solltest du dir dieses Café nicht entgehen lassen. Mit wunderschöner Einrichtung ist dieses Café perfekt, um sich in eine andere Zeit versetzen zu lassen. Mit ein bisschen Glück findest du auch hier einen Platz auf einem der Sofas.

Roasted Bean Coffee Co.

Sprachaufenthalt Gemütliche Cafés in Dublin Bohnen Sprachreisen
Wie der Name des Cafés verspricht, riechst du dieses Lokal quasi bevor du es siehst.

Ein köstlicher Duft von frisch gemahlenem Kaffee strömt dir von diesem Café entgegen und die Stühle sind so bequem, dass deine Verschnaufpause sicher länger dauern wird, als du eigentlich geplant hattest.

The Bank

The Bank ist eher eine Kneipe oder ein Restaurant als ein Café. Seinen Platz auf dieser Liste hat das Lokal aber der köstlichen heissen Schokolade wegen verdient. Ein besonderes Highlight sind die kleinen Schokoladestückchen am Boden der Tasse. Aber auch die Atmosphäre im Lokal ist sehr spektakulär und du entdeckst sogar die Tresore, wenn du auf die Toilette gehst.

The Cobolt Cafe & Gallery

Nördlich des Liffey befindet sich dieses Café in einem schönen, typisch georgischen Gebäude. Während deinem Stopp hier solltest du dir ein Gespräch mit den Einheimischen nicht entgehen lassen – übrigens die beste Gelegenheit dein Englisch anzuwenden.

Wenn du im Gespräch mit Einheimischen merkst, dass du im Englisch noch nicht ganz sattelfest bist und manchmal Mühe mit den Verben hast, empfehlen wir dir unsere kostenlosen Verbendrehscheiben. Mit diesen gelingt dir das Lernen der unregelmässigen Verben mühelos.

Noémie Obrist

Noémie arbeitete bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von Noémie Obrist

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Risikofrei & vergünstigt buchen

Zum flexiblen Spezialangebot und den häufigsten Fragen. Mehr

+